Modellquartier Neckarbogen in Heilbronn erhält Auszeichnung beim Deutschen Städtebaupreis 2020

Logo DSP
Quelle: Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung e.V

Für die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn wurde der Stadtteil Neckarbogen als Musterquartier für Ökologie, Freianlagen, Städtebau und Verkehr entwickelt. Die Machleidt GmbH hat in Kooperation mit sinai Landschaftsarchitekten, Kaden + Klingbeil, p.a. performative architektur und R+T Verkehrsplanung den Rahmenplan für den Neckarbogen fortgeschrieben.

Ziel war es dabei, mit dem neuen Modellquartier Neckarbogen ein vitales und modellhaftes neues Stück Stadt mit über 3.000 Einwohnern entstehen zu lassen. Nach der BUGA 2019 sind inzwischen auch weitere Meilensteine geschafft, wie der Baubeginn für die Fußgängerbrücke, die das neue Quartier unmittelbar und autofrei an den Hauptbahnhof anbindet.

Das Projekt wurde beim Deutschen Städtebaupreis 2020 eingereicht. Insgesamt hatten sich 86 Projekte beworben, 35 kamen in die engere Auswahl und 10 wurden für den Deutschen Städtebaupreis nominiert.

Am 23. April 2021 wurde der Preisträger bekannt gegeben. Gewonnen hat den deutschen Städtebaupreis 2020 das “Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt” in Berlin. Unser Projekt “Heilbronn – Neckarbogen” hat eine der vier Auszeichnungen erhalten und somit den zweiten Platz gemacht. Auszeichnungen gingen neben Heilbronn auch an Bremen, Regensburg und Tirschenreuth.

Der Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel freute sich nach der Preisverleihung: “Allein die Nominierung war schon ein Ritterschlag für unsere Stadt und alle an der Entwicklung des Quartiers Beteiligten. Eine Auszeichnung zu erhalten freut uns außerordentlich und macht uns stolz”

Das Jury-Urteil: Nicht nur die Mischung der Funktionen, sondern auch die Forderung nach Innovation in den Themen der sozialen Quartiersentwicklung, der Nachhaltigkeit und Ökologie führten zu interessanten, beispielhaften und architektonisch gelungenen Bausteinen.

Heilbronn Neckarbogen